Torstrasse 115, 10119 Berlin (Nähe Rosenthaler Platz)
Telefon: 030 44308382

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Waschsalon 115, Torstraße 115, 10119 Berlin

  1. Das Betreten unseres Waschsalons sowie das Benutzen der Geräte, des Waschpulvers und des Weichspülers erfolgen auf eigenes Risiko und unter den im Folgenden genannten allgemeinen Geschäftsbedingungen:.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, die Geräte vor der Benutzung auf äußere und innere Beschädigungen und Rückstände zu untersuchen. Sowie das Wasch- bzw. Trocknungsprogramm gewissenhaft einzustellen.
  3. Der Kunde ist verpflichtet, während der gesamten Maschinenlaufzeit in der Nähe des Geräts zu bleiben. Sollte ein Gerät beschädigt sein oder es zu Problemen kommen, ist der Programmablauf der Maschine sofort zu stoppen und das Servicepersonal im Café ist zu informieren. Sollte das Café nicht besetzt sein ist die aushängende Telefonnummer anzurufen.
  4. Die Maschinen dürfen nicht zum Färben verwendet werden. Aus Zuwiderhandlung resultierende Schäden werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  5. Es darf nur Haushaltswäsche in den Waschmaschinen und Wäschetrocknern bearbeitet werden. Der Kunde ist verpflichtet, die Angaben in den Pflegeetiketten der Wäsche zu beachten und die Programme entsprechend zu wählen. Für Schädigungen aufgrund falscher Waschverfahren übernimmt der Waschsalon keine Haftung.
  6. Das Waschen und Trocknen von stark verschmutzter Wäsche, Tierdecken, öl- oder fettverschmierter Wäsche ist untersagt. Aus Zuwiderhandlung resultierende Schäden werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  7. Die Geräte dürfen nur locker beladen werden. Für Schäden an der Wäsche, die durch Überfüllung auftreten, übernimmt der Waschsalon keine Haftung.
  8. Es gilt Rauchverbot.
  9. Das Mitbringen und der Genuss von Rauschmitteln ist untersagt.
  10. Das Betreten des Waschsalons unter Einfluss von Alkohol und anderen Rauschmitteln ist untersagt.
  11. Für liegen gelassene, verfärbte, gestohlene, beschmutzte, eingelaufen oder auf andere Weise geschädigte Wäsche übernimmt der Waschsalon keine Haftung.
  12. Sollte der Kunde einen Schadensersatzanspruch stellen, so übergibt er dem Waschsalonbetreiber die Wäsche im Originalzustand sofort und am gleichen Tag. Ein eventueller Schadensersatz kann nur nach Vorlage der originalen Kaufrechnung erfolgen. Für die Abnutzung wird der Betrag entsprechend reduziert. Mit der Übergabe der Ware erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die Wäsche von einem unabhängigen Sachverständigen untersucht wird. Wenn den Waschsalonbetreiber kein Verschulden trifft so trägt der Kunde die hierfür entstandenen Kosten.
  13. Der maximale Schadensersatz ist auf 100,00 Euro begrenzt.
  14. Aufgrund des regen Besucherverkehrs ist der Kunde verpflichtet, selber auf Feuchtigkeit und sonstige Gefahren im Waschsalon zu achten. Diese sind entweder selber zu beseitigen (Verursacherprinzip) oder dem Servicepersonal im Café zu melden.
  15. Der Kunde ist gehalten, den Waschsalon sauber und trocken zu halten. Für Reinigungsarbeiten nach mutwilliger Verschmutzung haftet der Kunde.
  16. Der Aufenthalt ist Kindern und Jugendlichen ist nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten erlaubt.
  17. Das Benutzen der Geräte ist Kindern und Jugendlichen grundsätzlich verboten.
  18. Das Besteigen der Geräte ist verboten.
  19. Das Benutzen von beschädigten und/oder gesperrten Geräten ist verboten.
  20. Das Mitbringen von Tieren, Fahrrädern, Rollern usw. ist untersagt.
  21. Der Aufenthalt im Bereich des Waschsalon ist unseren Kunden während der Laufzeit der genutzten Geräte erlaubt. Der Besuch des Cafe´s steht auch Personen frei, die nicht Kunden im Waschsalon sind (Verzehrzwang).
  22. Den Anweisungen unseres Personals ist Folge zu leisten. Das Personal ist berechtigt bei Nichteinhaltung und Zuwiderhandlungen gegen dies AGB das Hausrecht ausüben.
  23. Der Kunde meldet dem Servicepersonal, wenn eine fremde Person die Kundschaft stört oder belästigt.
  24. Der Waschsalon wird videoüberwacht. Es besteht kein Anspruch auf Herausgabe von Bildern. Die Aufzeichnungen werden nach 14 Tage kontinuierlich gelöscht. Der Aufwand beim Waschsalonbetreiber muss bei Herausgabe ersetzt werden.
  25. Der Kunde erklärt sich mit Videoaufzeichnungen und deren zeitweiser Speicherung einverstanden.
  26. Foto-, Video-, Tonaufnahmen, Veranstaltungen und sonstige Aufzeichnungen oder sonstige Nutzung der Waschsalonräume bedürfen der schriftlichen, persönlichen Genehmigung des Waschsalonbetreibers.
  27. Gerichtsstand ist Berlin.
  28. Es gelten immer die vollständige und die aktuelle Version der allgemeinen Geschäftsbedingungen, die beim Betreiber (Aushang oder im Internet") einzusehen sind.
  29. Es gelten grundsätzlich nur die im Waschsalon ausgehängten Preise und Angaben. Alle Angaben in anderen Medien sind unverbindlich. Irrtum vorbehalten.
  30. Es erfolgt keine Ausgabe von Quittungen an Privatkunden. Ein Anspruch auf eine Quittung besteht nicht.
  31. Entnimmt der Kunde seine Wäsche nicht sofort bei Programmende, so ist der nächste Kunde oder der Waschsalonbetreiber berechtigt, die Wäsche zu entnehmen und sauber in einem Wäschekorb auf die betreffende Maschine zu legen.
  32. Essigreiniger dürfen wegen möglicher Beschädigung der Dichtungen nicht in die Waschmaschine gefüllt werden. Aus Zuwiderhandlung resultierende Schäden werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  33. Der Türöffner ist zeitgesteuert. Die Verriegelung wird abends automatisch aktiviert und morgens automatisch deaktiviert. Mit dem Verschließen der Tür erlischt auch das Licht im Waschsalon. Es ist trotz Schließung möglich, den Waschsalon zu verlassen da nur das Öffnen von Außen unterbunden wird.
  34. An der Zentralsteuerung muss nach Geldeinwurf ein Produkt gewählt werden (Kaufzwang). Der Kassenautomat kann nicht als Wechselautomat verwendet werden.

Betreiber:
Waschsalon 115 GmbH, Torstraße 115, 10119 Berlin

Die Geschäftsführung

Stand: 03.02.2016